Turniersport

 

Voltigieren im Turniersport – was bedeutet das?

Das Voltigieren hat sich insgesamt von der „Hinführung zum Reiten“ zu einer eigenen Sportart mit vielen Turnieren und nationalen, wie auch internationalen Meisterschaften entwickelt.

 

Die Voltigierer der Soester Pferdefreunde e.V.  bewegen sich bislang auf regionalen Turnieren in den Leistungsklassen E und A.

Turniersport Kategorie I – 1x /Woche Training auf dem Pferd & 1x/Woche Training in der Turnhalle (in diesem Bereich trainieren die Einzelvoltigierer)

Turniersport Kategorie II – 2x/Woche Training auf dem Pferd & 1x/Woche Training in der Turnhalle (aktuell trainiert in diesem Bereich keine unserer Gruppen)

Wir legen großen Wert darauf, dass die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen nicht nur im Voltigieren, sondern auch im allgemeinen Umgang mit dem Pferd gefördert werden. Hierzu gehört ein altersgemäßes Verständnis vom Partner Pferd zu erlangen, Wissen im Umgang mit diesem zu erwerben und diesen artgerechte  Lebensweisen zu ermöglichen. Zudem werden die Voltigierer verantwortungsvoll in die Versorgung der dem Verein anvertrauten Pferd mit eingebunden und individuell gefördert.

Auch die Unterstützung bei der Durchführung der Einsteigergruppen wird von den Voltigierern dieser Gruppen mitgetragen. Die Heranwachsenden erlernen so eine behutsame Heranführung Jüngerer an unsere Pferde, wie auch das Anleiten und Mitgestalten der Voltigierstunden.

Das Turnhallentraining beinhaltet die allgemeine und voltigierspezifische Schulung von Ausdauer, Kraft und Koordination. Eine Förderung der technischen Anteile verschiedenster Übungen, die Festigung der Gruppenkür und akrobatische wie auch tänzerische Anteile finden hierbei ebenfalls Zeit und Raum.